EDS-System | Flexibel und werterhaltend

Dauerelastische Muffensanierung als Alternative zum Inliner
Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Wir wissen, dass Rohrverbindungen von vor 1965 in der Regel heute undicht sind. Das Schadensbild ist überwiegend durch alterungs- bzw. konstruktiv bedingte, undichte Rohrverbindungen geprägt. Hier kommt nun das innovative EDS-System zum Einsatz, um wirtschaftlich und nachhaltig zu sanieren. Durch den Einsatz einer speziellen Parallel-Schnitt-Technik in Verbindung mit dem Ver-pressen eines Epoxidharz-Materials mit Elastomer-Eigenschaften werden sämtliche Muffendichtungen einer Haltung erneuert.

Das flexibilisierte Material sichert die dauerhafte Beweglichkeit der Muffe. Dabei bleibt die Substanz des Steinzeugrohres erhalten. Gleichzeitig wird die hydraulische Leistungsfähigkeit verbessert und der Rohrquerschnitt bleibt voll erhalten.

Besondere Maßnahmen zur Schacht- und Anschlusseinbindung (wie beispielsweise bei Linersanierungen) entfallen. Eine Sanierung zusätzlicher partieller Schäden, wie defekte Anschlüsse oder einzelne Risse, kann zeitgleich mit konventioneller Robotertechnik (KA-TE-System) erfolgen.
Im Hinblick auf das erzielte Ergebnis werden alle Anforderungen an ein Renovierungsverfahren erfüllt.



<< zurück