Abbruch und Sanierung des CEBAL- Geländes, Nürnberg

Bauzeit/Sanierungszeit: 08/2004 bis 05/2020
Gesamtvolumen: 200.000 m3 umbauter Raum, 6.000 t Bodensanierung
Schadstoffbelastung: PAK, MKW, Schwermetalle, LHKW

Flächenrecycling einer ehemaligen Industriefläche (industriell genutze Fläche ca. 7 ha)

Das Geschäftsfeld Sanierung des Geschäftsbereichs Umwelttechnik ist seit August 2004 als Generalunternehmer für den Abbruch und die Sanierung des CEBAL-Geländes in Nürnberg beauftragt. Zur Projektaufgabe gehörte die LHKW-Sanierung (On-Site), die Bodenluft- und Grundwassersanierung sowie die Entsorgung der gesamten Abbruch- und Sanierungsmassen. Auftraggeber ist die CEBAL Verpackungen GmbH in Scheßlitz. Das Gelände mit etwa 200.000 Kubikmetern umbauter Raum war durch PAK, MKW sowie Schwermetalle belastet. 

VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB