Hotel Dolce Unterschleißheim

Bauzeit: 08/2008 bis 01/2010
Grundstücksfläche: 10.000 m2
Nutzfläche: 17.000 m2
Bruttogeschossfläche: 22.065 m2
Umbauter Raum: 76.975 m3
Tiefgaragenplätze: 102
Hotelzimmer und Suiten: 255
Geschosse: 9

Neubau eines 4-Sterne plus Hotel im Münchner Norden

In Unterschleißheim bei München, nahe dem Flughafen und der Allianz Arena, hat Geiger Schlüsselfertigbau in Arbeitsgemeinschaft mit der Porr Deutschland GmbH im Juli 2008 den Auftrag zum Neubau des Hotel und Konferenzzentrums Dolce Munich erhalten. Neben der schlüsselfertigen Erstellung des im Grundriss sternförmigen 4-Sterne plus Hotels mit insgesamt 255 Zimmern und Suiten, das sich über ein Untergeschoss und acht oberirdische Geschosse erstreckt, wurde die Arbeitsgemeinschaft auch mit der kompletten Ausführungsplanung des Gebäudes einschließlich Statik und haustechnischen Anlagen betraut.

Im Untergeschoss befindet sich neben Tiefgarage, Technik-, Lager- und Personalräumlichkeiten auch ein großer Wellness- und Spabereich mit Schwimmbad, Saunen,  Dampfbad, Behandlungsräumen und einem Fitnessraum. Das Erdgeschoss mit großzügigem Empfangs- und Lobbybereich beinhaltet ein Gourmet-Restaurant, eine Sportsbar mit Kaminlounge, einen teilbaren Konferenzraum, die Hotelküche, sowie einen Zwischenbau, in dem sich ein großer Ballsaal und ein Verbindungsflur zum bestehenden Ballhausforum, welches im Jahr 2005 ebenfalls von Geiger Schlüsselfertigbau gebaut wurde, befinden. Das erste Obergeschoss wird komplett als Konferenzebene genutzt. Hier finden sich große, wiederum mittels mobiler Trennwände teilbare Konferenzräume mit höchsten Schallschutzanforderungen sowie zahlreiche kleinere Meeting- und Breakoutrooms. Der Zugang zum ersten Obergeschoss ist sowohl über die Aufzüge, als auch über eine anspruchsvoll gestaltete Foyertreppe möglich.

Die Obergeschosse zwei bis sieben sind bis auf einen Büroflügel der Hotelverwaltung im zweiten Obergeschoss den Übernachtungsgästen vorbehalten. Vom Standardroom mit 26 m2 bis hin zur Präsidentensuite auf 78 m2 im siebten Obergeschoss mit eigener Sauna und Blick in die Alpen sind unterschiedlichste Zimmertypen vorhanden. Die Lüftungs-, Klima- und Kälteanlagen befinden sich auf den extensiv begrünten Dachflächen des Zwischenbaus und des siebten Obergeschosses.

Anspruchsvollste Materialien ziehen sich durch das ganze Gebäude, im Inneren vom geölten Eichemassivparkett, hochwertigen Fliesen und Wandbelägen bis hin zur Kupferschindelfassade, kombiniert mit großflächigen Glasfassaden und Echtholzfenstern als Außenbekleidung. Die Außenanlagen mit Hotelvorfahrt, Stellplätzen und umfangreicher Ausstattung wie Biergarten, Wintergarten und Grünanlagen runden das hochwertige Gesamtkonzept ab.

VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB