Instandsetzung der Isarbrücke auf der A99

Aufrechterhaltung des laufenden Verkehrs 

Im Rahmen des achtstreifigen Ausbaus der Autobahn A99 Ost zwischen München Nord und der Anschlussstelle Aschheim setzt die Niederlassung München der Geiger Bauwerksanierung die Isarbrücke bei Ismaning instand. 

In einer Routineuntersuchung wurden massive Schäden an der Übergangskonstruktion der Isarbrücke festgestellt. In Zusammenarbeit mit einem anderem Unternehmen werden bis September 2019 die zwei 360 Meter langen und 25 Meter breiten Teilbauwerke der Brücke generalsaniert. Im Vorfeld werden dazu rund 1.000 Kubikmeter Beton abgebrochen. Teile der Brückenfläche, die Fahrbahnübergangskonstruktionen, die Kappen sowie die Brückenabdichtungen werden ausgetauscht und erneuert. 

Gleichzeitig erfolgt der Umbau der Widerlager und die Erneuerung der Entwässerungseinrichtungen. Um den Verkehr auf der viel befahrenen Autobahn aufrecht erhalten zu können, finden die Sanierungsmaßnahmen bei laufendem Verkehr statt. Als zusätzliche Leistung sollen die Längsspannglieder der externen Vorspannungen im Zuge der Sanierungsmaßnahme ausgetauscht werden. Externe Vorspannungen dienen zur Verstärkung der bestehenden Brücke. 

 
VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB