Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf

Bauzeit: 05/2019 bis 12/2019
Nutzfläche Athletenbereich: 580 m2
Tunnel Zugang Schrägaufzug: 45 Meter Länge 

Baumaßnahmen im WM-Skisprungstadion Oberstdorf

Im Zuge der nordischen Ski WM 2021 fanden im Schattenbergstadion in Oberstdorf umfangreiche Sanierungs- und Neubaumaßnahmen statt. Die Geiger Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG wurde mit den Rohbauarbeiten für den Athletenbereich bestehend aus Aufenthaltsräumen, Sanitäreinrichtungen und Wachsräumen, sowie mit der Neuerrichtung der Anläufe und Schanzentische der beiden Kleinschanzen HS25 und HS42 beauftragt. Ebenso wurde die Pumpstation der Beschneiungsanlage sowie ein Tunnel als Zugang zum Schrägaufzug unter dem Auslauf der Kleinschanzen  von der Geiger Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG errichtet.

Weiterhin wurden die Betonarbeiten für die Trasse des Schrägaufzuges samt der Talstation, den Zwischenausstiegen und der Bergstation ausgeführt. Umfangreiche Erdarbeiten rundeten den Projektumfang ab. Steiles und schwieriges Gelände, Gefahr von Steinschlag und ein sehr eng getakteter Zeitplan waren die besonderen Herausforderungen für die Mannschaften. Die Baumaßnahme wurde pünktlich zur Vierschanzentournee im Dezember 2019 fertiggestellt.

VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB