Sanierung Werk Röthenbach/Peg.

Bauzeit: 10/2020 bis 12/2020
Gesamtvolumen: 4.600 Tonnen Entsorgungsmassen
750 m³ Lieferung unbelastetes Material
Schadstoffbelastung: MKW, PAK (über 4.000 mg/kg),
Schwermetalle

Sanierung im Bereich des geplanten Neubaus einer Feuerwehrhalle

Bei den Baugrunduntersuchungen zum geplanten Neubau einer Feuerwehrhalle im Werksbereich der Bavaria Carbon Holdings wurden massive Teerölverunreinigungen im Grundwasser gefunden. Anhand von historischen Luftbildern konnte der Verdacht bestätigt werden, dass die Bodenbelastung mit MKW und PAK auf ehemalige Teergruben zurückzuführen sind, die sich im Bereich der Baugrunduntersuchungen befanden. Um weitere Auswaschungen zu verhindern und das Schadstoffpotential zu verringen, wurde die Geiger Umweltsanierung GmbH & Co. KG mit der Entfernung der gesamten ungesättigten Bodenzone inklusive der ehemaligen Teergruben und dem Auffüllungsmaterial mit sanierungsrelevanten Belastungen unter dem Baufeld beauftragt. Die Baugrube wur

VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB