Sanierung MKW-Schaden

Laufzeit: 08/2020 bis 10/2020
Gesamtvolumen: 13.000 Tonnen
Schadstoffbelastung: MKW, PCB, Schwermetalle
   

Sanierung des Ginter-Areals in Ingolstadt

Im Auftrag der AUDI AG hat die Geiger Umweltsanierung das Ginter-Areal, eine ehemalige Fläche der Deutschen Bahn, welche im 2. Weltkrieg massiv bombardiert wurde, in Ingolstadt saniert. Das Gelände wurde zwischenzeitlich von einem großen Schrottgroßhändler betrieben. Entsprechend der Vorgeschichte des Areals wurde ein besonderes Augenmerk dem Kampfmittel-verdacht gewidmet. Mit der Bergung von mehreren Blindgängern wurde diese Annahme bestätigt. Die Sanierung erfolgte großflächig auf einer durchschnittlichen Tiefe von 0,5 Meter. Im Bereich der alten Schachtbauwerke war ein Schadenseindrang bis ins Grundwasser zu erkennen. Hier wurde im geböschten Aushubverfahren und in Begleitung einer Wasserreinigungsanlage der klar
definierte Hot-Spot saniert. Letztendlich hat eine Wiederverfüllung der gesamten Fläche mit vom Bauherrn zur Verfügung gestellten Material stattgefunden.

VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB