Wacker Chemie

Laufzeit: 06/2021 bis 12/2021
Gesamtvolumen: 6.500 m³ umbauter Raum
Schadstoffbelastung: PAK, Asbest, Mineralwolle

Entkernung, Abbruch und Entsorgung von Betriebsgebäuden

Im Auftrag der Wacker Chemie hat die Geiger Umweltsanierung GmbH Co. KG den Auftrag zum Abbruch von Gebäuden im Bestand, die teilweise miteinander verbunden sind, erhalten. Der Abbruch erfolgte deshalb teilweise in Handabbruch mit Maschinenunterstützung zur Gebäudetrennung. Beim Abbruch waren instabile Zustände zu vermeiden. Die Aufbereitung von 1.000 Tonnen Betonabbruchmassen zu RC-Material und Verwendung als Baustoff wurde vor Ort durchgeführt. Die Entkernung war sehr aufwendig, da im Laufe der Nutzungsgeschichte mehrfache Umbauten erfolgt sind und die verwendeten Stoffe aus heutiger Sicht gesundheitsgefährdend oder krebserzeugend sind. Die Schadstoffe wurden dabei mehrfach überbaut. Eine Herausforderung waren die sehr enge Platzbedingungen für die Lagerung und die Bereitstellung der ausgebauten Stoffe für die Entsorgung und Beprobung in entsprechenden Chargen.

VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB