Bodenbehandlung | Schiffsumschlag Kehl

Am Standort Kehl ist Geiger seit 2017 mit einem Vertriebsteam und einer Bodenbehandlungsanlage in der Weststraße für die Zwischenlagerung und Behandlung nicht gefährlicher mineralischer Abfälle vertreten. Die Anlage hat eine Kapazität von rund 80.000 Tonnen pro Jahr. Für unsere Kunden können wir ein schnelles und einfaches Freigabeverfahren zur Abfallanlieferung anbieten. Die Voraussetzungen dafür sind ein Probenannahmeprotokoll sowie Deklarationsanalysen. Die Anlage ist nach BImSchG genehmigt. Seit Januar 2022 ist die Inbetriebnahme der zweiten Anlage für gefährliche Abfälle in der Hafenstraße mit einer Kapazität von bis zu 250.000 Tonnen pro Jahr realisiert. Diese Anlage befindet sich in unmittelbarer Nähe und verfügt über einen trimodalen Logistikanschluss, so können die Abfälle auch auf Schiff und Bahn umgeschlagen werden. Eine mechanische Behandlung ist ebenfalls möglich.

Unsere Leistungen

  • Annahme von gefährlichen und nicht gefährlichen mineralischen Abfällen zur Behandlung/Aufbereitung
  • Zwischenlagerung der Abfälle zur Beprobung, abfallrechtlichen Deklaration sowie optional anschließender Verwertung
  • Entsorgung der Abfälle auch ohne Lagerung in unserer Behandlungsanlage
  • Umschlag auf Schiff und Bahn
  • Sehr gutes Entsorgungsnetzwerk für PFC-belastete Böden
VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB